fernsehturm

Shopping in Berlin Mitte

Wer nach Berlin kommt, der möchte immer etwas erleben. Den Kolorit der Stadt in sich aufsaugen, die scheinbar nur selten schläft. Immer gibt es etwas zu sehen, zu hören, aber auch zu kaufen. Berlin Mitte bildet dabei den Nabel der Stadt. Hier lockt bereits von weitem der Fernsehturm vom Alexanderplatz und die Weltzeituhr, die uns verrät wie spät es in anderen Metropolen wie etwa Paris, London oder New York ist. All diese Städte sind für die tollen Shoppingmöglichkeiten bekannt und Berlin steht dem in nichts nach.

Das “Alexa” bildet bei den Shopping-Centern in Berlin Mitte das größte Kaufcenter, in dem fast alle Wünsche erfüllt werden können. Hier gibt es Mode, Spielzeug, Schuhe, Accesoires, Schmuck und vieles mehr von fast allen bekannten Designern. Das Alexa bietet aber noch viel mehr, denn hier sind oft Events, die Geschmack auf neues in den Läden des Centers machen sollen. Natürlich ist auch für den Hunger und den Durst für zwischendurch gedacht und man kann sich zwischen den vielen Läden nach Lust und Laune stärken.

Doch das Alexa steht nicht allein. Um den Alexanderplatz gibt es zahlreiche weitere Läden, die den Kaufhungrigen Berliner und den Touristen erwarten. Neben den großen Modeketten haben sich hier auch einige kleinere Label angesiedelt. Hier bekommt man nicht das überall Gesehene, sondern man kann auf Klamotten und Accessoires hoffen, die es nicht an jeder ecke gibt.

Neues Schulgesetz sagt das Geschwister zusammen bleiben

Das neue Schulgesetz hat einen positiven Beigeschmack, denn man ist darüber ein gekommen, dass Geschwister in weiterführenden weiterhin zusammenbleiben können und nicht auseinander gerissen werden. Das heißt, dass der Senat weiterhin einen familienfreundlichen Kurs fährt. Der Entwurf des neuen neuen Schulgesetzes wurde gerade von der Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres vorgelegt.

So sieht der Entwurf eine Bevorzugung von Geschwistern vor, wenn es für die Schulen mehr Anmeldungen als Plätze gibt. Doch der Entwurf sieht diese Regelung nicht nur für Geschwister, sondern auch für Kinder vor, die zusammen in einer Familie leben. Hierbei sind sogenannte Pathwork-Familien gemeint. Diese Ansinnen ist sehr gut, denn so kommt der Entwurf diesen Familien entgegen, die Familie und Beruf ebenfalls unter einen Hut bringen müssen.

Eine weitere Neuerung soll ein Beratungsgespräch für Kinder darstellen, die das Gymnasium mit einem Zensurendurchschnitt von 3.0 oder schlechter besuchen möchten. Hier muss darauf hingewiesen werden, dass diese Kinder oftmals unter dem erhöhten Leistungsdruck leiden. Weitere Maßnahmen sollen darauf abzielen, dass alle Kinder mit gleichen Voraussetzungen in die Grundschule übergehen. Vor allem in der Vorschule soll die Sprachförderung verbessert werden.

Viele weitere wichtige Punkte sind in dem Papier aufgenommen. Der Gesetzentwurf wird nun dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme vorgelegt und soll dann vom Senat bestätigt werden. Ob und in welcher Form das dann der Fall sein wird, darüber berichten wir gern.

Oper und Tanz in Berlin zu Weihnachten

Die Vorweihnachtszeit und Weihnachten selbst laden immer wieder viele Menschen nach Berlin ein, weil sie hier klassische Opern passend zu Weihnachten erleben können. Aber auch Tanz erfreut immer mehr Berliner und Besucher der Stadt Berlin, weshalb wir Ihnen hier einmal einige schöne Opern und Tanzveranstaltungen in Berlin in der Vorweihnachtszeit vorstellen möchten.

Opern in der Vorweihnachtszeit

“Schwanensee” ist wohl eines der bekanntesten Ballettstücke und an der Deutschen Oper Berlin kann man sich dem Stück von Tschaikowsky hingeben. Die beeindruckende Stimmung des Stücks beruht auf ein klassisches, russisches Märchen, was man hier genießen kann. Opulente Ballszenen und das bekannte Ballett der vielen weißen Schwäne entführt die Zuschauer in eine andere Welt. Der berühmte Ballettklassiker wird vom Staatsballett Berlin aufgeführt.

Datum: 25.11.2013, 19:30 Uhr
Adresse: Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin

Am 20.12.2013 erfreut “Die Zauberflöte” die Besucher in der Deutschen Oper Berlin. Hierbei wird dem Besucher das klassische Stück von Wolfgang Amadeus Mozart in zwei Aufzügen präsentiert. Die Zauberflöte ist eines der schönsten und zugleich meistgespielten Opern in unserem Land. Den Besucher erwarten wahrhaft tolle Künstler und ein sehr schönes Bühnenbild, weshalb man sich diese Oper nicht entgehen lassen sollte.

Datum: 20.12.2013, 19:30 Uhr
Adresse:  Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin

Tanzen in der Vorweihnachtszeit

Berlin bietet aber nicht nur schöne Opern und Ballett, sondern ein echtes Highlight stellen auch die Weltmeisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen dar. Hier wird einem das lateinamerikanische Lebensgefühl in Form von Tanz auf höchstem Niveau präsentiert. Die Max-Schmeling-Halle erwartet die Wettkämpfer und die Zuschauer zu Paso Doble, Rumba, Samba und Jive. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen und wer sich am Tag des Wettkampfs Appetit geholt hat, der kann sicherlich am Abend auch in einem der schönen Locations der Stadt sein Tanzbein schwingen.

Datum: 30.11.2013
Adresse: Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz 1, 10437 Berlin

Depeche Mode in Berlin – eine Legende geht wieder auf Tour

Sie sind ein Phänomen, welches kaum eine andere Band in den letzten Jahrzehnten von sich sagen kann. Sie werden als Mitbegründer des elektronischen Pops bezeichnet, haben selber stark zur Entwicklung von Musik und Musikstilen beigetragen, sind exzessiv gewesen und haben sich dabei immer wieder selbst erfunden, Depeche Mode.

Ein Auto mit einer Rose

Wenn man in diesem Jahr durch manche Großstadt in Deutschland fährt, dann werden sicherlich viele Autos auffallen, die eine einsame Rose schmücken. Die Rose hat eine tiefe Bedeutung, denn sie ist das Symbol einer Band, die 2013 wieder auf Tour gehen wird. Berlin, Leipzig und einige andere Orte werden zum Mekka für Fans, die kaum einen Weg scheuen, um Dave Gahan, Martin Gore und Kollegen zu sehen. Dabei sind die stets sehr schnell ausverkauften Konzerte nicht nur ein Hörgenuss, sondern man kann in eine Welt abtauchen, die von Texten geprägt werden, die den Nerv von Generationen triff.

Was ist so besonders an der Band Depeche Mode

Man könnte nun einfach sagen, da ist ein Frontmann, eine Frontsau, die polarisiert und in den Bann zieht, doch das wäre nicht einmal 1 Prozent der Wahrheit, die Depeche Mode ausmacht. Natürlich ist Dave Gahan die Frontsau, aber es ist die Atmosphäre, der Sound, Martin Gore und die anderen Musiker, die diese Band ausmachen. Es ist aber auch der Drang nach Neuem, denn oft hat sich Depeche Mode nicht mit alten Klängen befasst, sondern sie haben ständig nach neuen Wegen gesucht, um ihre Botschaft in die Welt zu tragen.

Wir sind gespannt was uns in diesem Jahr erwartet, wenn wir Depeche Mode live erleben dürfen. 

Ein besonderes Weekend in Berlin

Berlin lebt, sprüht vor Energie und erfasst immer wieder Menschen mit seinem eigenen Charme. Berlin kann man nicht einfach erleben, sondern Berlin muss man in sich aufsaugen, wenn man den Lifestyle der Stadt für sich entdecken möchte. Damit dies möglich ist, möchte ich heute einmal einen besonderen Berlin Tip abgeben, auf den man nicht ohne weiteres kommen würde und der trotzdem oder gerade deshalb so spannend sein kann.

Berlin Tip – mit dem Bus Nachts durch Berlin

Das besondere Berlin Weekend gab es für uns, als wir uns vor einigen Monaten dazu entschlossen hatten, Berlin Nachts mit dem Bus zu erkunden. Die sogenannten Nachtbusse verkehren in der Woche als Ersatz für S- und U-Bahn, die an den Wochentagen nicht 24 Stunden am Tag Berlin durchkreuzen. Doch auch am Wochenende gibt es Nachtbuslinien, mit denen man sicher durch das nächtliche Berlin gondeln kann. Dabei begegnet man vielen anderen Menschen, die ebenfalls das Nachtleben Berlins auf diese Art und Weise erleben möchten.

Die Nachtbusse haben den Vorteil, dass sie recht preiswert sind und das sie die angesagtesten Adressen in Sachen Party und Kultur miteinander verbinden. So kann man natürlich ein Konzert oder Theater mit dem Nachtbus erreichen, doch vor allem wird dieser vom Berliner Jungvolk als Transportmittel zu den angesagtesten Partys der Nacht genutzt. Doch es kann auch sehr schön sein, einfach mit dem Nachtbus ins Lichtermeer Berlins einzutauchen und sich diesem hinzugeben.

Die Nachtbuslinien erkennt man an dem Zusatz N (N1 – N97), wobei die Zahlen dahinter in der Regel die jeweilige S- oder U-Bahnlinie bezeichnen, auf dessen Linie die Busse den Transport der Menschen übernommen haben.